html

Simply Happy

a Girl´s journey to happiness

Ein Neustart

Freitag, 5. August 2016

Nach einer einjährigen Blogpause und mehreren Jahren als mehr oder weniger erfolgreiche Beautybloggerin muss ich einen Schlussstrich ziehen.
Mir wuchs alles über den Kopf - zu viel Krempel, zu viele Kosten, zu viel Zeit vor dem Bildschirm.
Und was online der Fall war, machte auch vor meinem Offline-Leben keinen Halt.

Immer mehr Verpflichtungen, immer mehr Ausgaben und immer weniger von etwas, was so viel wichtiger ist.

So habe ich mir mein Leben sicherlich nicht vorgestellt. Ich gab meinen Job in der Bank auf, um etwas zu tun, das ich tun wollte. Ich wollte nicht nur im Büro sitzen und Versicherungen an alte Omis verkaufen, sondern etwas tun, das mir Freude bereitete.
Darum begann ich ein Studium. Und wollte die freie Zeit nicht nur zum Arbeiten nutzen, sondern um mich selber zu verwirklichen. Stattdessen wurde ich von Verpflichtungen und Ängsten erdrückt.
Um meinen "Lifestyle" zu finanzieren (in meinen besten Tagen gab ich gut und gerne 250€ im Monat nur für Kosmetik und Kleidung aus..), arbeitete ich neben dem Studium meist 20-25 Stunden pro Woche. Abends kümmerte ich mich dann um meinen Blog oder räumte meinen gesammelten Krempel auf.

Ich liebe es, zu schreiben und kreativ zu sein. Aber dafür war zwischen all meinen Verpflichtungen wenig Zeit. Und die Zeit, die ich hatte, nutzte ich zum Konsumieren, um mit all den neuen Trends mithalten zu können.

Mittlerweile bezweifle  ich, dass das der Sinn des Lebens sein kann. Es macht mich nicht glücklich, etwas zu kaufen. Und es macht mich auch nicht glücklich, mich nur über meine Leistungen im Studium und auf der Arbeit zu definieren, wie es bisher der Fall war.

In meinem Leben muss es mehr geben, als nur Arbeit, Shopping und Geld. Jeden Tag mache ich mir Sorgen um meine Zukunft.
Werde ich einen Job finden? Werde ich meine Miete nächstes Jahr noch bezahlen können?
Darauf habe ich keine Lust mehr.

Wenn ich mal sterbe, möchte ich mich nicht daran erinnern, dass ich damals eine Beförderung bekommen habe, sondern an Erlebnisse und daran, dass ich ein Leben führen durfte, das genau so war, wie ich es mir gewünscht habe.

Ich möchte meinen Fokus auf die Dinge in meinem Leben richten, die mich glücklich machen. Und meine Sorgen und Lasten so weit wie möglich hinter mir lassen.


Und ich möchte diesen Blog dazu nutzen, mir dabei zu helfen. Man liest so viele schlechte Nachrichten, dass es einem manchmal vorkommt, die ganze Welt wäre böse.
Es gibt so viel Schönes, über das es sich zu bloggen lohnt.
So viel, das ich erleben möchte. Und so viele Wege, die zu dem führen, was Erfüllung bedeuten kann.

Gerne möchte ich meinen Weg und meine Erlebnisse mit euch teilen.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke das du auf einem Gutem weg bist Symply Happy zu werden. Ich war bereit von etwa einem Jahr da wo du jetzt Stehst, seit dieser Zeit ist mein Lieblings Zitat: Der Weg ist das Ziel grüße Irina

    AntwortenLöschen